© 2011 Boys Don't Cook Rhabarber

Rhabarber Blues

Gestern noch den Harten markiert und gezeigt, wie man Flaschen mit dem Säbel aufmacht und heute? Rhabarber einkochen? Ja, Rhabarber einkochen!

Katharina brachte mich auf die Idee, da ich eigentlich nie so genau wusste, was ich mit Rhabarber anstellen soll.

Da der Rhabarber ja sehr säuerlich daher kommt, kann man auf Zucker leider nicht verzichten. Mit Rohrzucker liegt man auf der Sündenskala aber noch im mittleren Bereich. Generell rechnet man mit folgendem Verhältnis:

3 Teile Rhabarber / 1 Teil Wasser / 0,5 Teile Rohrzucker

Und so geht’s:

Stangen schälen.
In 2cm große Stücke schneiden.
Zusammen mit dem Wasser und dem Rohrzucker bei mittlerer Temperatur langsam köcheln lassen.
Zusätzlich gab es noch, weil gerade zur Hand, ein wenig Ingwer, eine kleine Chilischote, eine Nelke und einen kleinen Apfel dazu.

Fertig!

Da ich derzeit im Rechtsstreit liege, ob es sich dabei um einen Kompott handelt, nenn ich es einfach Rhabarber Blues. Passt zu Eis, Käse oder einfach so als Nachtisch.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>