© 2011 Boys Don't Cook Fenchelsalat

Schön ist’s in Schöneberg


Katharina schafft es hier bereits zur zweiten namentlichen Erwähnung. Völlig zu Recht, denn schließlich war es ihre Idee, ein paar Freunde zu einem Geburtstags Picknick ein zu laden. Da mein Beitrag in der Bereitstellung von gekühlten Getränken bestand und somit eher in der Kategorie „Schleppen“ als in „Kreative Kochkünste“ anzusiedeln ist, konnte ich mich nach Herzenslust auf die mitgebrachten Leckereien stürzen.

And the winner is… Ein Ruccola-Fenchelsalat.

Meine Nachforschungen haben ergeben, dass es sich dabei um ein Rezept aus dem Kochhaus handelt. Bevor es für immer verloren geht, möchte ich es an dieser Stelle der Nachwelt erhalten.

Lustigerweise ist er als Wintersalat eingestuft, lässt sich aber vortrefflich auch bei 30 Grad im Schatten genießen.Zum Kochhaus selbst komme ich hier noch mal ausführlicher. Jetzt erst Mal zum Fenchelsalat:

Dieser Salat beglückt alle Geschmackssinne: Der würzige Gorgonzolakäse ist zart cremig, die fruchtig gebackene Birne liefert eine erfrischende Süße und die Walnüsse bieten eine knackige Geschmacksabwechslung sowie reichlich B-Vitamine, Folsäure und Vitamin E. Die Grundlage unseres Wintersalats bildet jedoch der Fenchel, ein wichtiger Vertreter der mediterranen Küche. Er besticht durch einen knackigen, feinwürzigen Biss und sein charakteristisches Anisaroma. Auch heilende Kräfte werden dem aus dem Mittelmeerraum und Orient stammenden Doldenblütler nachgesagt. So wussten schon chinesische Heilkundler vor rund 1000 Jahren, dass Schlaflosigkeit, Bronchitis und Kopfschmerzen durch Fenchel gelindert werden.

Quelle: Kochhaus.de

Kochhaus

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>