© 2011 Boys Don't Cook Garnelen-Buletten

Telefon 110 – Garnelen Buletten

Sonntag Abend. Während im Fernsehen Mörder gesucht werden, versuche ich gedanklich diesen Blogbeitrag zu strukturieren.

Allen, die nie einen Blog betrieben haben, seien diese mahnenden Worte gewidmet: Stellt Euch das nicht zu leicht vor!

Es gibt nichts schlimmeres, als die erdrückende Last von Tagen auf den Schultern zu spüren, an denen man keinen Beitrag verfasst hat. Eine Woche wiegt wie Blei und lässt einem beim Anblick jeden Computers erröten.

Nicht, dass wir uns falsch verstehen. Die Sache geschieht hier völlig freiwillig…
Und schließlich gibt es ja auch genug zu verkünden. Zum Beispiel die weltbesten Garnelen-Buletten auf einem asiatischen Gurkensalat.

Und so werden sie gemacht:

  • 1 Gurke in dünne Scheiben hobeln und mit reichlich Salz bestreuen (das entzieht den Gurken das Wasser – alter Trick meiner Mutter)
  • 300g aufgetaute Garnelen zusammen mit 3 gehackten Frühlingszwiebeln vermischen, zwei Zweige Koriander dazu, ein wenig Chili und alles im Mixer gemeinsam mit Teriyaki-Sauce (gibt’s im Asiaregal des Supermarktes) grob hacken.
  • Die Garnelen-Mischung mit zwei Eiern und 80g Semmelbröseln verkneten.
  • Von der Masse kleine Buletten formen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten anbraten.
  • Zurück zur Gurke. Das Gurkenwasser abgießen. Eine kleine, in Spalten geschnittene rote Zwiebel gemeinsam mit 1 EL gerieben Ingwer, 1 EL Weißweinessig, 1 EL Olivenöl und 2 EL süßer Chilisauce unter mengen – fertig!

Und schon wurde auch schon der Mörder gefasst…

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>