© 2011 Boys Don't Cook Pauls_Huhn

Norwegisches Huhn in New York

Nein, man muss sich noch keine Sorgen um meinen Leibesumfang machen. Auch blieb mir der Gang in den Tattoo-Shop bislang erspart.

Das auf dem Bild ist Paul, also der im karierten Hemd. Wie das Huhn hieß, weiß ich nicht, spielt aber auch erst mal keine Rolle.

Paul ist Norweger und lebt in New York. Viele Norweger tun dies. Wie viele von ihnen Foodstylist & Blogger sind, ist mir nicht bekannt. Sein Magazin „sweet paul“ ist zumindest wirklich sehen- und lesenswert. Weiter unten findet ihr den entsprechenden Link.

Was Huhn damit zu tun hat? Gar nichts. Allerdings liebe ich gebratene Hühner in jeglicher Form. Weiß schon, was mir in den kommenden Stunden durch den Kopf gehen wird… Ach so, wer hier ein Rezept vermutet hat, muss sich ein wenig gedulden.

Allerdings ist das Foto (by sweet paul) ja auch schon fast selbsterklärend.

sweet paul magazine

2 Comments

  1. Jan vanne Anjebrandt
    Posted August 26, 2011 at 6:04 pm | #

    Sieht sehr lecker aus. Steckt da eine Fleischwurst im Huhn? :-) Nein mal im Ernst: ich mag deinen Blog. Ich bin gespannt auf ein nächstes Rezept!

    • Boys Don't Cook
      Posted August 31, 2011 at 7:38 pm | #

      Lieber Jan, vielen Dank für die Rosen. Aber mal unter uns. Dass eine Fleischwurst im Huhn steckt, kann ich nicht bestätigen. War hier vielleicht der Wunsch, Vater des Gedanken? ;-)

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>