© 2011 Boys Don't Cook Monkey-47-Logo

Laus mich der Affe

Die Geschichte ist so schön, dass man sie fast glauben möchte. Bei Renovierungsarbeiten eines alten Landgasthofes wurde vor einigen Jahren eine Kiste gefunden, deren Inhalt eine Flasche und ein Brief waren. Die verstaubte Flasche war von Hand bemalt: Unter der Skizze eines Affen war in schwarzen Lettern zu lesen „Max the Monkey – Schwarzwald Dry Gin“.

Was die ganze Geschichte mit Berlin, dem Schwarzwald und Montgomery Collins zu tun hat, lässt sich auf der Website der Brennerei nachlesen. In einigen Foren und Blogs weicht die Story, je nachdem, wie genau es der Verfasser nimmt, hier und da ein wenig ab.

Halten wir aber fest, dass es sich hier um einen exzellenten Brand aus deutscher Produktion handelt. Der Schwarzwald scheint momentan dem Rest der Spirituosenwelt den Kampf angesagt zu haben. Selbst vor der Produktion eines Whisky schreckt man dort nicht zurück – wenn gleich auch nicht aus dem selben Hause.

Schade nur, dass ein tolles Produkt mit einer zuckersüßen PR-Geschichte überzogen werden muss. Aber seien wir ehrlich. In Schottland werden auch Kisten auf Dachböden gefunden…


Monkey 47

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>